Notruf : 112

Facebook Icon

 

  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg

Jahreshauptübung der Feuerwehr Stetten 2022

(dh) Nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause konnte die Aktiven der Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr Stetten am 12.11.22 Ihr Können im Rahmen einer moderierten Demonstrationsübung zahlreichen Zuschauern und Gästen vorführen. Angenommen wurde ein „F2-Brandereignis“ im Kindergarten „Farbenfroh“ in der Schulstraße 23. Im Rahmen des Übungsverlaufes musste eine Menschenrettung, sowie eine Brandbekämpfung von den Einsatzkräften durchgeführt werden. Außerdem galt es verletzte Personen medizinisch zu versorgen und aufgebrachte Eltern zu betreuen...

[Erfahre mehr ...]

Kalender

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Letzte Einsätze

24.11.2022
F BMA - ausgelöste Brandmeldeanlage
weiterlesen
23.11.2022
Herstellung Einsatzbereitschaft nach ...
weiterlesen
02.11.2022
Massiver Gasaustritt aufgrund ...
weiterlesen

Rettungskarten

PKW Unfall

Fahrzeuge sollen immer sicherer und stabiler werden, jedoch erschwert dies die Rettung im Falle eines Unfalles.
Wo die Rettungsgeräte angesetzt werden und was besonders beachtet werden muss, wird von Fahrzeug zu Fahrzeug immer umfangreicher. Im Falle eines Unfalles sinkt die Überlebensrate nach der "goldenen Stunde" rapide ab.

Aus diesem Grund wurden die Rettungskarten entwickelt. Die Rettungskarte sollte farbig in ausgedruckter Form in jedem Fahrzeug vorhanden sein - platzieren Sie Ihre Rettungskarte hinter der Fahrer-Sonnenblende, dies ist der Ort, wo Helfer zuerst suchen werden.

Helfen Sie uns und vor allem sich selber. Führen Sie Ihre Rettungskarte immer an der vorgesehenen Stelle im Fahrzeug mit sich.

Weitere Informationen und die Karten zum Ausdrucken

NINA - die Warn-App

Warn-App NINA

Die Sirene für die Hosentasche

Die vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz entwickelte Notfall-Informations- und Nachrichten-App (kurz NINA) wird zur amtlichen Warnung und Information der Bevölkerung in Gefahrenlagen eingesetzt. Mit der kostenlosen Warn-App NINA können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen wie zum Beispiel Gefahrstoffausbreitung oder einem Großbrand erhalten. Optional auch für Ihren aktuellen Standort. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen sind ebenfalls in die Warn-App integriert.

Die Warn-App NINA ist ein schneller und effizienter Weg zum Schutze der Bevölkerung - kostenfrei erhältlich für Ihr Android- oder Apple-Gerät.

[Erfahre mehr ...]

Adventszeit

Adventskranz

In der besinnlichen Zeit steigt leider die Brandgefahr erheblich an. Grund dafür sind z.B. vergessene Kerzen.
Beachten Sie deshalb die nachfolgenden Tipps:

  • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung.
  • Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.
  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen!
  • Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie ganz heruntergebrannt sind.
  • Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und ist dann umso leichter entflammbar - ziehen Sie solche Brandfallen rechtzeitig aus dem Verkehr.
  • In Haushalten mit Kindern sind elektrische Kerzen ratsam. Diese sollten den VDE-Bestimmungen entsprechen.

Notruf absetzen

Telefon

  • Ruhe bewahren
  • Notrufnummer wählen: 112

  • 5 W-Fragen
     -
    Wo ist es passiert?
     -
    Was ist passiert?
     -
    Wie viele Betroffene?
     -
    Welche Verletzungen?
     -
    Warten auf Rückfragen!

  • Wichtig ist immer sachlich zu bleiben

Legen Sie erst auf, wenn die Leitstelle Sie dazu auffordert!

112 - Internationaler Notruf

Rauchmelder retten Leben

Firefighter

Im Falle eines Brandes geht die größte Gefahr von den giftigen Brandgasen aus.
Gerade in der Nacht können sie sich unbemerkt ausbreiten und die Bewohner im Schlaf in die Ohnmacht oder den Tod treiben.

Ein Rauchmelder kann Leben retten.
Er warnt Sie rechtzeitig akustisch vor Brandrauch und kann Ihnen das rechtzeitige Verlassen des Gebäudes
sowie das Warnen aller anderen Bewohner ermöglichen.

Rauchmelder gibt es bereits für 10 € in jedem Baumarkt.

[Erfahre mehr ...]

Komm auch Du zur Freiwilligen Feuerwehr!

eins-eins-zwei.de

Die Freiwilligen Feuerwehren im Bodenseekreis sind eine starke Gemeinschaft.
Wir übernehmen gemeinsam Verantwortung.
So entsteht echte Kameradschaft. Und das neben unseren ganz normalen Berufen, neben der Schule oder dem Studium. Viele Menschen glauben, dass die Einsatzkräfte, die nach fünf bis zehn Minuten am Schadensort eintreffen, mit dieser Tätigkeit ihr tägliches Brot verdienen. Aber: Die Feuerwehrangehörigen des Bodenseekreises leisten ihren Dienst freiwillig und ehrenamtlich.

[Erfahre mehr ...]