Notruf : 112

Facebook Icon

  • Startseite
 

Verkehrsunfall PKW frontal auf LKW

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
H2 VU
Einsatzort Details

B31 Höhe Harlachen
Datum 10.07.2018
Alarmierungszeit 16:55 Uhr
Einsatzende 21:15 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 20 Min.
Alarmierungsart Meldeempfänger
Einsatzleiter Thomas Hopp
Mannschaftsstärke 15 + 2 in Bereitschaft
eingesetzte Kräfte

FFW Stetten
FFW Meersburg
    Polizei
      DRK
        FFW Markdorf
          DRF
            Fahrzeugaufgebot   LF 10/6  LF 8  MTW
            H2 VU

            Einsatzbericht

            (dh) Am 10.07.2018 wurde die Feuerwehr Stetten um 16:55 Uhr mit Meldebild "H2 VU eingeklemmte Person" auf die B31 Stetten in Richtung Hagnau alarmiert. Gemäß AAO wurde die Feuerwehr Meersburg mit dem HLF und dem ELW sowie die Feuerwehr Markdorf mit dem Rüstwagen ebenfalls zum Unfallort gerufen.

            Ein mit einer Person besetzter PKW ist in Fahrrichtung Meersburg auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Sattelzug frontal kollidiert. Die Person im PKW konnte nur noch tot geborgen werden. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

            Neben den Rettungsmaßnahmen und der Personenbergung wurde die Verkehrsabsicherung übernommen sowie der Brandschutz von der Feuerwehr Stetten unter Einsatzleitung von Thomas Hopp sichergestellt. Darüber hinaus wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und der Abschleppdienst bei der zeitintensiven Fahrzeugbergung unterstützt.

            Im Einsatz waren neben den alarmierten Feuerwehren und dem Rettungsdienst die Rettungsflugwacht mit Christoph 45, das DRK Immenstaad mit Ihrem "Helfer vor Ort" sowie Kreisbrandmeister Henning Nöh.

            Einsatzende für die Kräfte aus Stetten war um 21:15 Uhr.

             

            sonstige Informationen

            Einsatzbilder