Notruf : 112

Facebook Icon

  • Startseite
 

Erneut schwerer Verkehrsunfall auf der B31

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
FÜHRUNGSGRUPPE
Einsatzort Details

B31, Hagnau Abzweig Strandbadstraße
Datum 20.02.2019
Alarmierungszeit 06:38 Uhr
Einsatzende 08:15 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 37 Min.
Alarmierungsart Meldeempfänger
Einsatzleiter Feuerwehr Hagnau
Mannschaftsstärke 1
eingesetzte Kräfte

FFW Stetten
FFW Hagnau
    FFW Meersburg
      Polizei
        FFW Markdorf
          DRF
            Rettungsdienst
              Notarzt
                FFW Friedrichshafen
                  Fahrzeugaufgebot   MTW

                  Einsatzbericht

                  (tb) Erneut ereignete sich am frühen Morgen ein schwerer Verkehrsunfall auf der B31: zwischen Hagnau und Schloss Kirchberg kollidierte ein Sattelzug frontal mit einem entgegenkommenden PKW. Der LKW-Fahrer konnte schwer verletzt durch die Einsatzkräfte gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden, die Fahrerin des PKWs wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Wrack befreit werden. Sie starb allerdings noch an der Unfallstelle an ihren Verletzungen.
                  Aufgrund des Zusammenstoßes durchbrach der LKW die Leitplanke, stürzte eine Böschung herab und kam auf der parallel zur B31 verlaufenen Nebenstraße zum Stehen. Die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gestaltete sich sehr zeitaufwendig.

                  Die beim Alarmstichwort "H3VU" in der Alarm- und Ausrückeordnung hinterlegte überörtliche Führungsgruppe unterstütze mit Informations- und Dokumentationsarbeit den Einsatzleiter. Nach einer guten Stunde konnte die Führungsgruppe wieder abrücken.